Hydrobox und Brauchwasserspeicher

Hydrobox zur Wandmontage
Die kompakte Hydrobox zeichnet sich durch ihre geringe Größe und ein neues Design aus. Sie arbeitet mit einer drehzahlgeregelten Hocheffizienz-Umwälzpumpe (Effizienzklasse A). Aufgrund der geringen elektrischen Leistungsaufnahme der Pumpe von 15 kW, verglichen mit dem Vorgängermodell sind es 45 kW weniger, bedeutet dies eine jährliche Einsparung von ca. 270 kWh und eine Kostenersparnis von ca. 51 Euro.
Aufgrund weiterer Energieeinsparmaßnahmen und Effizienzsteigerungen im Kältekreislauf der neuen DAIKIN Altherma Wärmepumpen erhöht sich der COP der Geräte und damit die vom Betreiber erreichbare Jahresarbeitszahl.

Optimiertes Bedienteil
Um eine komfortable Steuerung der neuen Wärmepumpen zu gewährleisten, wurde ein neues Bedienteil mit drei Zugriffsebenen entwickelt: einer Bedienebene, einer erweiterten Bedien- und Zugriffsebene sowie einer Monteurebene. Das Programmieren der bauseitigen Einstellungen erfolgt entweder per Computer oder direkt über das Bedienteil. Es ermöglicht nutzerfreundliche Einstellungsmöglichkeiten wie Wochen-Zeit-Programme, Heizung- und Trinkwassererwärmung nach Anzahl der Bewohner sowie eine Urlaubs- und Partyfunktion. Eine Zusatzkomponente ist die erweiterte Energieerzeugungs- und Verbrauchsstatistik (WMZ – Wärmemengenzähler), mit deren Hilfe die Wärmeerzeugung und Stromverbräuche für Heizung, Kühlung und Trinkwassererwärmung auf dem Bedienteil separat angezeigt werden. Die Abfrage erfolgt auf monatlicher oder jährlicher Basis. Darüber hinaus wird die von der Außentemperatur abhängige Heiz- oder Kühlkurve auf dem Display grafisch dargestellt.

 

Förderliste des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA)

Die Umrüstung auf eine umweltfreundliche DAIKIN Altherma Wärmepumpe wird für Hausbesitzer noch attraktiver. Ab sofort profitieren Hausbesitzer, die bei Heizung und Warmwassererzeugung auf erneuerbare Energien setzen, von einer verbesserten Förderung durch das BAFA. Im Rahmen des Marktanreizprogrammes wird die Basis-Förderung für Wärmepumpen deutlich aufgestockt.
Zukünftig erhalten Hausbesitzer für die Installation einer Wärmepumpe bis 100 kW, die üblicherweise in Ein- und Zweifamilienhäusern zum Einsatz kommt, 1.300 Euro Basis-Förderung. Dies entspricht einem Anstieg um 400 €, einem Plus von satten 44 %!

Förderliste des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA)

Die DAIKIN Altherma Wärmepumpen stehen ab sofort in zwölf möglichen Gerätekombinationen auf der Förderliste des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA). Darunter fallen alle neuen Außengeräte mit 4 kW, 6 kW oder 8 kW in Kombination mit jeweils vier unterschiedlichen Innengeräten. Somit entspricht der COP-Wert der technisch verbesserten Innen- und Außengeräte den strengen Anforderungen gemäß dem europäischen Umweltzeichen „Euroblume“.
Übrigens: In der Leistungsklasse 4 kW weist kein anderes Modell in der BAFA-Liste einen höheren COP aus als die LuviType 004.

Die neuen DAIKIN Altherma Außengeräte arbeiten mit einem höheren COP und einer besseren Heizleistung bei niedrigen Temperaturen.

Die neuen DAIKIN Altherma Außengeräte mit 4 kW, 6 kW oder 8 kW sind ab sofort lieferbar. Sie wurden mit ihrer Leistung an die in Neubauten zukünftig sinkenden Heizlasten angepasst. Durch die Verringerung der elektrischen Leistungsaufnahme konnte der COP der neuen Wärmepumpen erhöht und gleichzeitig die Heizleistung bei niedrigen Temperaturen verbessert werden. So sind die Außengeräte dank freihängendem Wärmetauscher bei Temperaturen von bis zu -25 °C einsetzbar. Auf eine elektrische Boden-Platten-Heizung kann verzichtet werden. Mit einem optimierten Gehäuse und neuem Ausblasgitter sind die Außengeräte wetterfest und vermindern auch bei niedrigen Temperaturen die Eisbildung. Ein zusätzlicher Außentemperaturfühler, der an der Nordfassade des Hauses befestigt werden kann, sorgt für eine bessere witterungsgeführte Heizungsregelung.